Ihre Vorteile
Shop für Sicherheitstechnik aller Art - Wagner Sicherheit
Wagner-Sicherheit.de bei google+ Wagner-Sicherheit.de bei facebook
  • über 10.000 Produkte
  • über 120.000 zufriedene Kunden
  • über 60 Jahre Erfahrung
  • über 35.000 Pakete pro Jahr
  • individuelle Beratung
Trusted Shops - sicher einkaufen
Ihr Warenkorb

Einbruch und Sicherheit

Informationen zum Thema Einbruch und Sicherheit


hausabsicherung

Unsere Erfahrung für Ihre Sicherheit.

Nutzen Sie über 55 Jahre Berufspraxis im Bereich der Sicherheitstechnik.
 

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen kurz die Schwachstellen von Wohnungen, Einfamilienhäusern sowie Büros & Geschäftsräumen näher bringen und Ihnen einen kurzen Überblick verschaffen. Für konkrete Maßnahmen und die richtigen Sicherheitsprodukte für ihr Objekt stehen wir Ihnen jeder Zeit gerne unter folgendem Kontakt zur Verfügung:

Wagner Sicherheitstechnik GmbH - Sicherheits-Center am Kirschberg
Käthe-Kollwitz-Str. 3 | 97218 Gerbrunn
Email: info@wagner-sicherheit.de | Tel. 0931 / 7 05 88-0 FAX -88
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8-12 & 13-17 Uhr | Sa: geschlossen


Filiale Schlüsseldienst am Rathau - Schlüssel-Wagner GmbH
Karmelitenstr. 13 | 97070 Würzburg
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9 - 18 Uhr | Sa: 9 - 13 Uhr



Das Prinzip des Einbruchs
Die meisten Einbrecher (Beschaffungs- und Gelegenheitstäter) arbeiten mit einfachsten Hilfsmitteln, zum Beispiel mit einem Schraubendreher, und unter hohem Zeitdruck. Um die Gefährdung durch Gelegenheitstäter prinzipiell zu verstehen, muss man sich eigentlich nur seine „Arbeitsweise“ vor Augen führen: Der Gelegenheitseinbrecher erledigt seine Arbeit gerne schnell und ohne Aufsehen, so dass er mit möglichst geringem Risiko einbrechen kann. Daher schätzt ein Einbrecher Gelegenheiten: unter anderem offene oder gekippte Fenster, nicht abgeschlossene oder nicht ausreichend gesicherte Türen, über Einstiegshilfen erreichbare Fenster sowie schlecht beleuchtete und schwer einsehbare Nebeneingänge.

Im privaten Bereich müssen vor allem Wohnungen und Einfamilienhäuser, in denen sich tagsüber oder am Wochenende niemand aufhält, als besonders gefährdet eingestuft werden.

Vorbeugung
Der durchschnittliche Wohnungseinbrecher mit seinem üblichen Einbruchwerkzeug lässt sich durch richtige Sicherheitstechnik fast immer aufhalten. Zwar gibt es keinen hundertprozentigen Schutz, aber zusätzliche Sicherungen an Türen und Fenstern schrecken die meisten Einbrecher entweder ganz ab oder kosten so viel Zeit, dass sie von ihrem Vorhaben ablassen. Wie wertvoll Sicherheitstechnik ist, zeigt sich auch darin, dass sich mit relativ geringem materiellem Aufwand erhebliche seelische oder ideelle Bedrohungen vermeiden lassen.


Einbruchrisiken bei Wohnungen

grundriss

In Mehrfamilienhäusern sind Wohnungen in den oberen Etagen gefährdet. Die unbeobachtete Wohnungstür, an der in höheren Etagen seltener Bewohner vorbeigehen, ist besonders zu sichern.

Auch Parterrewohnungen unterliegen einer speziellen Einbruchsgefährdung. Über das Aufhebeln ungesicherter Fenster bzw. Fenstertüren dringen Einbrecher schnell ein.

Ob Erdgeschoss, Keller, 1. Etage, Obergeschoss oder andere von außen leicht erreichbare Bereiche – es gelten die gleichen Regeln wie für Einfamilienhäuser: Haupt-, Neben- und Kellertüren sowie Kellerfenster, Lichtschächte und sämtliche Fenster im Erdgeschoss und der 1. Etage müssen gesichert werden.


Einbruchrisiken beim Einfamilienhaus


haus
 

Neben der Hauseingangstür bieten ungesicherte Fenster, Balkon- und Terrassentüren, Kellerfenster und -türen sowie Lichtschächte Einstiegsmöglichkeiten bei einem Einbruch. Wenn vorhandene Dachfenster über Bäume oder ähnliches erreichbar sind, stellen auch diese potenzielle Gelegenheiten für Einbrecher dar.

Grundsätzlich suchen Einbrecher nicht nur abgelegene oder von der Umgebung schlecht einsehbare Häuser auf. Ob Reihenhäuser, Doppelhaushälften, Ein- oder Mehrfamilienhäuser, Geschäftsräume oder -häuser: Einbrecher machen keinen Unterschied.


Risiken für Geschäftsräume

Für Unternehmen ist Einbruchschutz allein gegen Vandalismus und Datenverlust eine Frage der Existenz. Denn der Verlust sensibler Daten und täglicher Arbeitsgeräte bedeutet einen schmerzlichen Einschnitt in das Arbeitsleben und die Kundenbeziehungen - die nicht selten scheitern, wenn das Unternehmen zu lange arbeitsunfähig ist.

Geschäftsräume
Für jede Branche und jedes Unternehmen sind verschiedene und individualisierte Sicherungskonzepte notwendig. Nicht nur dem Handel machen Ladendiebstähle zu schaffen: Diebstahl und Einbruch bedrohen die kleingewerblichen, mittelständischen oder selbstständigen unternehmerischen Existenzen. Ladenpassagen, Bank- und Geschäftszentren, aber auch private Wohn- und Geschäftsviertel werden heute nicht selten rund um die Uhr von privaten Wach- und Sicherheitsunternehmen gesichert.

Erhöhtes Risiko z. B. für Ärzte, Apotheker, Büros ...
Neben den klassischen Zielgruppen sind heute auch Rechtsanwälte, Architekten und Agenturen – aber vor allem Ärzte und Apotheken – durch Überfälle oder Einbrüche gefährdet, die Mitarbeiter, Kunden und nicht zuletzt die unternehmerische Existenz insgesamt bedrohen. Die polizeiliche Kriminalstatistik des Bundeskriminalamtes (BKA) belegt aber die Effizienz von Präventionsmaßnahmen gegen Überfall und Einbruch. Moderne Sicherheitstechnik und -dienstleistungen verhindern nicht nur Verbrechen im Vorfeld, sondern führen auch zu einer steigenden Aufklärungsquote. Zum Beispiel dadurch, dass Überfälle und Einbrüche von Videoüberwachungsanlagen dokumentiert werden oder Sicherheitsdienste und Polizei schneller und gezielter alarmiert werden können.

Datenverlust = Existenzverlust
Die zunehmende Verflechtung der Menschen und der Wirtschaft mittels moderner Informationstechnologie macht die Unternehmensdaten zu einem sensiblen Punkt: Der Verlust von Daten durch Zerstörung oder der Diebstahl ganzer Büroausstattungen inklusive Computern und Servern kann heutzutage den unternehmerischen Ruin bedeuten. Denn die Versicherung kann materielle Verluste ausgleichen, aber nur schwer ideelle Werte schützen. Der präventiven Sicherheitstechnik kommt bei Werbe- und Medienunternehmen, Architekten und Ingenieuren, Rechtsanwälten und Ärzten sowie weiteren Branchen eine besondere Bedeutung zu.


Nutzen Sie die Chance und lassen Sie sich von uns kompetent beraten.
Ihr Haus in sicheren Händen.

 

 

 

 




Auch die Beratungsstellen der bayerischen Polizei beraten Sie gerne:


 
www.einbruchschutz.polizei-beratung.de

In Würzburg ist das:

Kriminalpolizeiinspektion Würzburg
Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle
Weißenburgstraße 2
97082 Würzburg
Telefon: (09 31) 4 57-18 30 od. -1832
Telefax: (09 31) 4 57-17 09

Es gibt seitens der Polizei auch ein Herstellerverzeichnis der Kommission Polizeiliche Kriminalprävention
für geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Nachrüstprodukte nach DIN 18104 Teil 1

hier ein kleiner Auszug:
Fenstersicherungen
ABUS: DFS 95, FOS 550, FO 400, FO 500, FTS 99, FTS 88, FTS 96, FTS 106, FTS 206, FKS 208, FAS 97, FAS 101
Burg-Wächter: Blocksafe B 1, BS 2, WinSafe WD 3, WX 4

Türsicherungen
ABUS: 9010, 9025, FTS 88, FTS 96, FTS 106, TAS 112, FTS 99, PR 1700, PR 1800, PR 1900, STS 550
Assa-Abloy: 9131, 9133, 9132, 9136, ...
Burg-Wächter: Blocksafe B1, BS 2, WinSafe WX4

Profilzylinder
ABUS, Assa-Abloy, EVVA, Kaba, KESO, ...

Schließbleche
ABUS

Einsteckschlösser
Wilka 1890, ...

Schutzbeschläge
ABUS, EVVA, Hoppe, KESO, ...
* Weitere Informationen zu den Versandkosten und Lieferzeiten
Wagner Sicherheitstechnik GmbH  •  Käthe-Kollwitz-Str. 3  •  D-97218 Würzburg / Gerbrunn  •  Kontakt  •  Impressum  •  AGB  •  Batterien  •   •  Mobile Ansicht
Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.86 / 5.00 - ermittelt aus 3701 Bewertungen.
LiveZilla Live Chat Software